Ewa Unger

Ewa Ungers Familie floh zunächst in den ersten Kriegstagen 1939 aus dem Westen Polens vor den Deutschen nach Lwów (Lemberg). Von dort wurde sie nach Sibirien zur Zwangsarbeit verschleppt. Nach einer mehrjährigen Odyssee durch die Sowjetunion, kamen sie und ihre Mutter (Bruder und Vater waren inzwischen gestorben) schließlich in Wrocław an, wo sie sich schon in den sechziger Jahren für die deutsch-polnische Versöhnung engagierte. Aus dem langen Interview mit Ewa Unger, haben wir aus drei wichtigen Themenbereiche drei verschiedene Filme geschnitten: Die Geschichte der Flucht nach Lemberg und die Verschleppung zur Zwangsarbeit nach Sibirien (1), das Leben und der Neuanfang in Wrocław um 1945 (2) und das Engagement für die deutsch – polnische Versöhnung nach 1945 (3).